Ausstellungen


Nach dem ich 2004 mit dem Malen begonnen habe, verschaffte ich mir durch verschiedene

Malkurse in Münster und vor allem in Köln, an der Kölner Malschule, Grund- und

weiterführende Kenntnisse in der Acryl- und Ölmalerei.

Ab 2009 begann ich dann mich an Ausstellungen zu beteiligen und dann auch eigene

Ausstellungen durchzuführen.

Meine erste Ausstellungsbeteiligung erfolgte im Kölner Institut für Kulturarbeit und

Weiterbildung.

Ab 2010 in Venedig im Palazzo Zenobio im Rahmen der Internationalen

Sommerakademie, die von dem Künstler und Professor Wolf Werdigier aus Wien bis

heute jährlich durchgeführt wird. In zahlreichen Kursen wird hier in bildenden Künsten

und Medien kreativ Neues entwickelt.

Siehe: http://www.sommerakademievenedig.com/de/

Meine ersten Galerieerfahrungen sammelte ich auch ab 2010. Zunächst in der Gallery of

Art in Nottuln bei Münster. Hier stellte ich mit zwei bekannten Künstlern des

Westmünsterlandes aus. Zur Vernissage drehte der WDR einen Kurztrailer.

Nun begann ich auch meine Bilder in den naheliegenden Niederlanden zu zeigen. So in

Eibergen, Borne, Ootmarsum, Enschede und Hengelo.

Ein Höhepunkt war für mich die Teilnahme an dem großem Kunstevent auf der

Oberbaumbrücke 2011 in Berlin. Hier konnte ich auch meine ersten Kontakte zum

Berliner Strassenchor knüpfen.

Siehe: https://www.berlin.de/events/2511842-2229501-open-air-gallery.html

 

Es folgten in den weiteren Jahren Ausstellungen der KUNST-Ruhr in Recklinghausen.

Meine erste größere Einzelausstellung mit dem Thema: „Musik der Farben“, war Anfang

2012 auf dem Gut Havichhorst bei Münster. Im erstklassigen Ambiente führte ich nun

schon mit ca. 50 Bildern meine erste Vernissage durch. Bei musikalischer Begleitung

durch preisgekrönte Musiker von „Jugend musiziert“ und über 60 Kunstinteressenten

konnte ich meine gegenständlichen und zum Teil schon abstrakten Bildern einem

größerem Publikum präsentieren. Die Presse berichtete hierüber.

 

Der nächste Höhepunkt war für mich die Organisation der Ausstellung mit ca. 60

KünstlerInnen in der Berliner Philharmonie am 27.1.2012. Der Berliner Strassenchor trat

hier mit seinem Stück „Carmina Burana“ vor ca. 1.000 Gästen auf. Im Foyer erfolgte der

Verkauf von Kunstwerken zu Gunsten des Strassenchores.

 

Im gleichen Jahr beteiligte ich mich noch an den Berliner Ausstellungen der EAGL- und

BAGL-Art in Berlin. Dann auch wieder zum 10jährigen Jubiläum 2012 auf der

Oberbaumbrücke in Berlin. Hierzu erschien auch ein Katalog mit den teilnehmenden

KünsterInnen.

 


Weitere Ausstellungen in Steinfurt, im Ostseebad Rerik (Vernissage und Dauerausstellung

bis heute) und in Billerbeck (Kunst im Bahnhof).

Mit meiner Ateliereröffnung 2013 in Wismar, Schweriner Str. 10, zeigte ich zunächst

ausgewählte Bilder zusammen mit Bildern meiner Malgruppe „münsterlandArt“. Zur

Eröffnung sprach Dr. Wolf Schmidt, der Stifter der MecklenburgerAnstiftung zur

Entwicklung der Kunst und Kultur in Mecklenburg Vorpommern. Es folgten zu den

Themen: „Ostsee und mehr“ und „Italien trifft Ostsee“ weitere Vernissagen in den

wunderschönen Räumen dieser alten renovierten Villa.

 

Mit der Verlegung meines Ateliers in den Raum Münster 2014 fand unter dem Thema:

„Tee wagen – Kunst erfahren“ in den neuen Räumen des Teesalons in der Nähe des

Stadttheaters Münster eine Vernissage mit der Musikerin Martje Saljé statt.

Mich zog es aber immer wieder Richtung Berlin und Mecklenburg, wo ich mich 2014 in

Teltow beteiligte und 2015 in Schwerin.

 

Ab 2016 dann in der Erpho-Kirche zu Münster. Unter dem Titel „Kunst in der Kirche“

erfolgen hier im 2jährigen Rhythmus zu bestimmten Themen hochinteressante

Ausstellungen. Dann „HamburgzeigtKunst“.

In Dortmund am Phönixsee auf der dortigen Kunstinsel. In einem wunderschönen

Ambiente finden hier seit mehren Jahren die „OpenArts“ statt, die erfolgreich von Claudia

Hiddemann-Holthoff organisiert werden.

Auch noch in 2016 folgte eine Ausstellung zu den 12. Reriker Kulturtagen im Herrenhaus

zu Roggow an der Ostsee.

 

„Heilung durch Kunst“ 2018 im Foyer und den Tagungsräumen der Ärztekammer

Westfalen-Lippe in Münster zeigte unter großer Beteiligung einen Querschnitt meiner

Bilder. Besonders freute mich hier die Anwesenheit der erfolgreichen Krimibuchautorin

und ehemaligen Kollegin Gisa Pauly.

 

Mit der Verlegung meines Ateliers auf die wunderbare Kulturinsel Bispinghof in

Nordwalde ergaben sich für meine künstlerische Tätigkeit neue Perspektiven. Das von

einer Stiftung getragene Projekt richtete im Herrenhaus drei Ateliers ein. Regelmäßige

Kulturveranstaltungen bereichern das Kulturangebot für Nordwalde und das Umland und

unterstützen in Zusammenarbeit unsere malerischen Aktivitäten.

Siehe: http://www.buergerstiftung-bispinghof.de/?Fotogalerie

 

Die Teilnahme 2018 am Weddingmarkt in Berlin war der Ausklang des Jahres.

 

Meine nächste Aktivität ist eine Finissage am 31.3.2019, 15 Uhr, Konradhaus, Mondstr.

106, 48155 Münster.

Es folgen dann Ausstellungen in Hamburg, Berlin, Venedig., Malaga und Mijas-Pueblo.


              Kunst macht sichtbar – Dieser Gedanke steht hinter meinem Schaffen.                     Unsichtbares sichtbar zu machen. Vergessenes aus der Phantasie hervorzubringen                 und in eine Welt einzutauchen, wie sie nur die Kunst hervorbringen kann. 

                                                                             Heinz Rupp

Reise Eins

Reise Zwei

Reise Drei

Reise Vier


Klick zur Website
Klick zur Website
Klick zur Website
Klick zur Website